Innere Krankheiten
Mit Geflügelpest befasster Kontrolleur gestorben

Der Tod eines 35 Jahre alten Lebensmittelkontrolleurs im nordrhein-westfälischen Kreis Viersen steht nicht im Zusammenhang mit der dort ausgebrochenen Geflügelpest.

HB/dpa VIERSEN. "Die Obduktion hat ergeben, dass der Mann an mehreren inneren Krankheiten gelitten hat", sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der Kontrolleur war am Wochenende bei Desinfektionsmaßnahmen im Einsatz gewesen und in der Nacht zum Sonntag gestorben. Auf dem von der Geflügelpest betroffenen Hof im Schwalmtal hatte er nicht gearbeitet.

Nach derzeitigem Stand seien weder das Geflügelpestvirus noch das Desinfektionsmittel für den Tod des 35-Jährigen verantwortlich, sagte der Polizeisprecher. In den Niederlanden war kurz vor Ostern ein 57 Jahre alter Tierarzt an dem Virus gestorben. Dort grassiert die Geflügelpest seit Wochen.

Die nordrhein-westfälische Agrarministerin Bärbel Höhn (Grüne) mahnte zur Vorsicht bei dem Virus. "Viren haben die Eigenschaft, dass sie sich schnell verändern und zum Beispiel mit Grippeviren der Menschen kombinieren können", sagte sie im ARD-Morgenmagazin. Dadurch könne das Virus eine ganz andere Gefährlichkeit bekommen.

In Deutschland war die Geflügelpest am 8. Mai in einem niederrheinischen Hof bei Schwalmtal ausgebrochen. Alle weiteren Verdachtsfälle haben sich nach Angaben des NRW-Agrarministeriums seitdem nicht bestätigt. "Die Schnelltest der Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere auf der Insel Riems waren negativ", sagte ein Ministeriumssprecher. In den kommenden Tagen werden die Endergebnisse erwartet. "Erst wenn in den nächsten drei Wochen kein weiterer Fall der Geflügelpest auftritt, können wir vorsichtig Entwarnung geben", betonte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%