Insbesondere Abschläge bei der Telekom ziehen Dax in die Tiefe
Deutsche Aktienkurse schwach

Bis gegen 12.25 Uhr fällt der Dax um 1,3 % bzw. 84 auf 6 681 Punkte.

vwd FRANKFURT. Schwach präsentierten sich die deutschen Aktienkurse am Donnerstagmittag. Bis gegen 12.25 Uhr fällt der Dax um 1,3 % bzw. 84 auf 6 681 Punkte. Zwar war das Börsenbarometer freundlich in den Tag gestartet, die Gewinne wurden jedoch relativ schnell wieder abgegeben und das Minus massiv ausgebaut. Insbesondere die Abschläge beim Indexschwergewicht Telekom zögen den Dax in die Tiefe, heißt es. Die T-Aktie verliert gut drei Prozent auf 38,58 Euro und kann sich damit von ihren Tagestiefständen schon wieder leicht lösen. Für Druck sorge zum einen das Stühlerücken in der Chefetage von T-Online, so Teilnehmer.

Zum zweiten verweisen sie zur Erklärung für die Verluste auf eine allgemeine Branchenschwäche. Die US-Gesellschaft Sprint hatte am Vortag erklärt, im dritten Quartal nicht so viele Kunden wie erwartet hinzugewonnen zu haben. Ebenfalls zu den Kursverlierern gehören die Technologietitel, die im Tagesverlauf ins Minus gedreht haben. SAP geben knapp drei Prozent auf 254,90 Euro ab, Siemens vermindern sich um 2,7 % auf 161,60 Euro und Infineon verbilligen sich um 0,5 % auf 59,90 Euro. Preussag büßen 3,7 % auf 34,34 Euro ein. "Im Moment bekommt doch bald jeder einen auf die Mütze, das ganze Umfeld ist sehr schwach", sagt ein Teilnehmer dazu.

Verschiedenen Ölpreis-Sszenarien zufolge könnten sich die Verbraucher zum Konsumverzicht gezwungen sehen und ihre Sparquote erhöhen. "Der Urlaub ist zwar eines der liebsten Kinder der Deutschen, dennoch könnte verstärktes Sparen zu lasten der Tourismusbranche gehen", fügt er mit Blick auf die Preussag-Abschläge hinzu. Fundamental gebe es aber nicht neues zu dem Wert. Thyssen-Krupp verlieren 3,6 % auf 15,08 Euro. Der Abwärtstrend sei intakt, heißt es. Aus technischer Sicht spreche alles für eine defensive Haltung gegenüber dem Wert. Zu den wenigen Kursgewinnern gehören die Aktien von Münchener Rück .

Nach als gut interpretierten Halbjahreszahlen und einem positiven Ausblick notieren sie mit 0,5 % auf 316 Euro im Plus. Der Bund-Future zeigt sich gut behauptet. Während der MDax sich ebenfalls schwach zeigt, verlieren die Kurse am Neuen Markt durchschnittlich 2,5 %. Der S&P-Future notiert aktuell mit 0,1 % im Minus. Die Feinunze Gold wurde am Vormittag in London mit 269,65 $ gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%