Insel als Urlaubsparadies
Virgin-Chef kauft Ferieninsel für seine Mitarbeiter

Einmal auf Kosten des Chefs in der Sonne liegen: Das dürfen demnächst die Mitarbeiter der Virgin-Firmengruppe von Richard Branson, der eine tropische Insel vor der Küste Australiens für sie gekauft hat.

HB/dpa DÜSSELDORF/SYDNEY. Nach Angaben der australischen Nachrichtenagentur AAP hat der Selfmade-Millionär Branson für umgerechnet fünf Millionen australische Dollar (2,81 Millionen Euro) die zehn Hektar große "Makepeace Island" gekauft. Die Insel nahe dem Ort Noosa im nord-östlichen Bundesstaat Queensland soll in ein Urlaubsparadies verwandelt werden mit Sport- und Fortbildungseinrichtungen.

Branson sagte, er wollte seine Mitarbeiter in Australien dafür belohnen, dass das Geschäft zurzeit so gut laufe. Die australische Billigfluglinie Virgin Blue hat ihren Gewinn in diesem Jahr fast verdreifacht. "Als Dank dafür haben wir den Mitarbeitern eine wunderschöne Insel gekauft (...) Hier können sie Partys feiern und das Wochenende verbringen", sagte Branson. Virgin beschäftigt rund 2500 Menschen in Australien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%