Insgesamt 139 Börsengänge verzeichnete der Neue Markt im vergangenen Jahr
Der Neue Markt liegt bei Neuemissionen gut im Rennen

Das Emissionsvolumen am Neuen Markt hat sich von rund 7 Mrd Euro 1999 auf gut 13 Mrd Euro 2000 fast verdoppelt. Damit liegt der Neue Markt bei den Neuemissionen im europäischen Vergleich gut im Rennen.

vwd FRANKFURT. Rund 45 % des Emissionsvolumens an allen europäischen Wachstumsmärkten werden am deutschen Neuen Markt erzielt. Dies erklärte die Deutsche Börse AG anlässlich des vierjährigen Bestehens des Neuen Marktes. Auch für große Emissionen gewinne der Neue Markt an Attraktivität. 30 % des Emissionsvolumens kämen im vergangenen Jahr von den drei größten Börsengängen, die es bislang am Neuen Markt gegeben hat, hieß es.

Der Neue Markt will seine Position als IPO-Plattform weiter ausbauen. Durch die verstärkte Internationalisierung werde die Attraktivität des Neuen Marktes vor allem auch für ausländische Unternehmen deutlich steigen, erklärte Volker Potthoff, Vorstandsmitglieder der Deutschen Börse AG. Die Aktivitäten sollen in Skandinavien und Südeuropa weiter verstärkt werden. Derzeit haben 56 der 337 am Neuen Markt notierten Unternehmen ihren Sitz im Ausland.

Den Angaben zufolge verzeichnete der Neue Markt im vergangenen Jahr 139 Börsengänge, von denen 133 IPO waren. 24 Neuzugänge kamen aus dem Ausland, darunter sechs aus den Niederlanden, jeweils vier aus Österreich und Israel, je zwei aus Luxemburg, Großbritannien und den USA und je ein Neuzugang kam aus Dänemark, Frankreich, Italien und Irland. Das Emissionsvolumen habe sich von rund 7 Mrd Euro 1999 auf gut 13 Mrd Euro 2000 fast verdoppelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%