Insgesamt 23 Straftaten
Erzieher wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs zweier zum Tatzeitpunkt sechs und zehn Jahre alter Kinder steht seit Montag ein Mann aus Rostock vor Gericht.

dpa ROSTOCK . Der 25-jährige angehende Erzieher soll die beiden Jungen in seiner Wohnung missbraucht sowie kinderpornografische Bilder gemacht und verbreitet haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem mutmaßlichen Täter im Zeitraum von 2000 bis April 2002 insgesamt 23 Straftaten vor.

Seine Opfer lernte er jeweils über deren Mütter kennen. Im Falle des Zehnjährigen fand der Angeklagte nach eigenen Angaben Zuneigung und Hilfe in der Familie. Die Mutter des Sechsjährigen wohnte im gleichen Haus und war mit dem mutmaßlichen Kinderschänder seit Jahren bekannt. Für den Prozess vor dem Rostocker Landgericht sind zunächst vier Verhandlungstage angesetzt. Dem Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe bis zu 15 Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%