Insgesamt 24 Militärs aus zwölf Nationen gelandet
Deutsche Offiziere in Kabul eingetroffen

Neun Offiziere der Bundeswehr sind am frühen Mittwochmorgen als Teil einer Aufklärungseinheit der Internationalen Schutztruppe für Afghanistan (ISAF) in der afghanischen Haupstadt Kabul eingetroffen. Je zwei der Militärs seien als Verbindungsoffiziere zur deutschen Botschaft sowie zum ISAF-Hauptquartier vorgesehen, bestätigte Oberstleutnant Robert Pelzl der Nachrichtenagentur AFP.

afp KABUL. Pelzl ist einer der beiden Verbindungsoffiziere zur Botschaft. Fünf weitere der Militärs seien zur Erkundung möglicher Standorte für die bis zu 250 Mann starke Voraustruppe im Einsatz, die in den kommenden Tagen vor Ort erwartet wird, fügte Pelzl hinzu. Insgesamt trafen am Morgen 24 Militärs aus zwölf Nationen am internationalen Flughafen von Kabul ein.

Die Deutschen arbeiten den Angaben zufolge mit je einem Offizier aus Österreich, Dänemark und den Niederlanden zusammen. Aufgabe des zwölfköpfigen Erkundungsteams sei es, mögliche Quartiere für das gemeinsame deutsch-niederländisch-dänische Kontingent zu überprüfen, sagte der Führer des Erkundungsteams, Oberst Reinhold Schmidt. Im Gespräch sind nach Angaben des britisch geführten ISAF-Hauptquartiers bis zu fünf Standorte im Norden und Osten von Kabul. In den kommenden zwei Tagen werden die Soldaten zunächst in Großraumzelten auf dem Gelände des Hauptquartiers untergebracht sein, einem ehemaligen Offiziersklub nahe der US-Botschaft.

Aus deutschen Militärkreisen vor Ort hieß es, der Erkundungstrupp werde am kommenden Freitag einen Bericht nach Berlin und zum Einsatzführungskommando in Potsdam übermitteln, der Grundlage für die Entscheidung zur Entsendung des Voraustrupps sein solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%