Insgesamt zehn Männer
Neun Tunesier ertrinken bei Überfahrt nach Italien

Neun Tunesier sind offenbar bei dem Versuch ertrunken, illegal nach Italien einzuwandern.

Reuters TUNIS. Insgesamt zehn Männer zwischen 20 und 30 Jahren hätten versucht, von Chebba aus Italien zu erreichen, berichtete eine tunesische Zeitung am Dienstag. Nur ein Mann habe nach dem Kentern ihres Boots die Küste erreicht, nachdem er zehn Stunden lang geschwommen sei.

Tunesien liegt an der engsten Stelle 160 Kilometer von Sizilien entfernt. In der ersten Jahreshälfte 2002 haben nach offiziellen Angaben mehr als 12 100 Menschen illegal Sizilien und die noch näher gelegene Insel Lampedusa erreicht, vergleichen mit 2 750 im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%