Insolventantrag gestellt
Metabox: Gespräche über Veräußerung von ICS laufen

vwd HILDESHEIM. - Die Metabox AG verhandelt derzeit über die Veräußerung ihrer Volltochter ICS, beide Hildesheim. Den Namen der Gesprächspartner nannte eine Metabox-Sprecherin am Donnerstag nicht. Die Veräußerung erfolge im Rahmen der Konzentration auf das Kerngeschäft. Inzwischen hätten ICS-Mitarbeiter beim Amtsgericht Hildesheim Insolvenzantrag gestellt, bestätigte sie. Einen Grund nannte die Sprecherin aber nicht. In Regionalzeitungen heißt es, dass die Mitarbeiter seit Februar kein Gehalt mehr bekommen hätten. Ein Großteil von ihnen erscheine den Berichten zufolge nicht mehr zur Arbeit.

ICS, die Kassensysteme für den Handel herstellt, beschäftigt zwölf Mitarbeiter und setzte 1999 rund 4,8 Mio DEM um. ICS wollte keinen Kommentar abgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%