Insolvenzen erstmals im Internet abrufbar
NRW stellt Datenbank über Firmenpleiten vor

Daten über Firmenpleiten und zahlungsunfähige Privatpersonen in Nordrhein-Westfalen sind seit Dienstag frei im Internet abrufbar.



wiwo/ap DÜSSELDORF. Alle Bürger könnten sich ab sofort unter www.insolvenzen.nrw.de bundesweit erstmals online über Insolvenzen im Land informieren, sagte Justizminister Jochen Dieckmann in Düsseldorf. "Verbesserte Gläubigerinformationen unter gleichzeitiger Schonung des Schuldnervermögens" nannte der SPD-Politiker als Ziel der neuen Datenbank. "Diese moderne Form der Veröffentlichung ermöglicht zugleich eine effiziente Arbeitsweise bei den Gerichten und eine schnelle Information der Bürgerinnen und Bürger", betonte Dieckmann. Dabei werde das Vermögen der Schuldner geschont, da die Veröffentlichung im Internet günstiger sei als bislang in Printmedien. Für das Online-Angebot war den Angaben zufolge eine Änderung der Insolvenzordnung notwendig, in der die Belange der Schuldner beim Datenschutz sichergestellt wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%