Insolvenzverfahren gegen renommierten Koch
Aus für Starkoch Josef Viehhauser

Der Hamburger Starkoch Josef Viehauser (54) steht vor den Ruinen seines Lebenswerks: Nach 26 Jahren kam jetzt endgültig das Aus für sein Sterne-Restaurant "Le Canard" an der Elbchaussee.

HB HAMBURG. Hintergrund war ein Insolvenzverfahren gegen den renommierten Koch, der demnach zuletzt die Miete von angeblich 20 000 Euro im Monat für das Lokal nicht mehr zahlen konnte.

Viehhauser selbst war am Dienstag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. "Er ist erst einmal sehr froh, dass das alles vorbei ist und befindet sich in einem wohlverdienten Urlaub", sagte sein Freund und Berater Rolf Schwentkowski. "Zu weiteren Plänen will er sich im Moment sowieso nicht äußern. Er wird aber auf jeden Fall an den Herd zurückkehren, für eine Frühpensionierung ist er noch zu jung."

"Nie mehr als drei Produkte auf einem Teller, Konzentration auf das Wesentliche und unverfälschter Geschmack", so beschreibt Viehhauser seine Kochphilosophie. Doch wie auch andere Spitzenköche musste der vielfach ausgezeichnete Österreicher in der Vergangenheit bereits Pleiten am Herd einstecken, darunter in einem Bistro im Hamburger Dorint-Hotel und im Presseclub Berlin.

Herzstück seines Gastronomie-Imperiums war das "Le Canard" in einem von Architekt Meinhard von Gerkan geschaffenen Bau. Eigentümer Gerkan, mit dem Viehhauser eine enge Freundschaft verband, sucht unterdessen bereits nach einem Nachfolger. Weniger als ein Drittel der Miete hätten Köche in der Hansestadt bislang geboten, wie das "Hamburger Abendblatt" berichtete. Als aussichtsreichster Kandidat gilt ein Landsmann und Schüler Viehhausers: Der Österreicher Manfred Stocker, der bereits ein Restaurant in der Hansestadt führt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%