Archiv
Insolvenzverfahren über Helkon Media eröffnet

Der Geschäftsbetrieb des Filmrechtehändlers soll in verringertem Umfang fortgesetzt werden. Es gebe mehrere Interessenten für die Übernahme der bestehenden Filmbibliothek, hieß es am Dienstag.

vwd MÜNCHEN. Am Dienstag hat das Amtsgericht München das Insolvenzverfahren über die Helkon Media AG eröffnet. Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich, Beutler & Kollegen sei zum Insolvenzverwalter bestellt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit.

Der Geschäftsbetrieb des Filmrechtehändlers mit etwa 50 Beschäftigten solle in verringertem Umfang fortgesetzt werden. Es gebe mehrere Interessenten für die Übernahme der aus etwa 600 Filmtiteln bestehenden Filmbibliothek.

Gleichzeitig werde über den Verkauf von einigen der etwa 25 zum Helkon-Konzern gehörenden Gesellschaften verhandelt. Der Insolvenzverwalter rechne damit, dass noch bis Ende des Jahres ein Käufer für die Filmbibliothek gefunden werden kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%