Institutionelle Anleger kaufen wieder Technologietitel
Kurs bei Epcos trotz gesenkter Prognosen stabil

dpa-afx FRANKFURT. Epcos-Papiere haben nach der Meldung guter Zahlen für das erste Halbjahr und eines eingetrübten Ausblicks auf das gesamte Geschäftjahr mit Kursschwankungen reagiert. Bis 10.30 Uhr pendelte der Kurs ständig zwischen dem Tief bei 72,70 Euro und dem Hoch bei 74,60 Euro. Aktuell steht die Aktie bei 73,60 Euro und damit 0,61 % leichter. Der Dax verlor bis zum Mittag 1,13 % auf 6 143,8 Punkte.

"Die Zahlen von Epcos waren nicht schlecht, aber der Ausblick bleibt bescheiden", sagte ein Frankfurter Händler. Letztendlich hätte sich nach den leichten Kursverlusten zu Handelsbeginn die Meinung durchgesetzt, dass die Technologie-Titel wieder ein Kauf seien. Dabei habe Epcos auch von der Kurssteigerung bei Cisco Systems am Mittwoch profitieren können. Der Netzwerkausrüster war nach der Veröffentlichung einer Studie der Investmentbank Morgan Stanley gestiegen. Zudem hätte eine Umfrage unter Fondsmanagern ergeben, dass Technologietitel für die institutionellen Anleger wegen des niedrigen Kursniveaus wieder ein Kauf seien, sagte er.

Epcos senkt Prognose wegen Handy-Flaute

Für Achim Fehrenbacher, Analyst bei M.M. Warburg Investment, lag der Epcos-Umsatz fürs zweite Quartal um 30 Mill. Euro über den eigenen Erwartungen. Auch beim Ebit seien die Schätzungen der Bank übertroffen worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um 67 % auf 226 Mill. Euro. Bei der sehr hohen Ebit-Marge sei die Frage, ob Sondereffekte für den starken Anstieg mit verantwortlich seien. Dieser Frage müsste sich Epcos beim Conference-Call mit Analysten um 16 Uhr stellen, sagte Fehrenbacher. "Ich bin davon ausgegangen, dass die Aktie mehr nachgibt", räumte Experte Fehrenbacher ein.

Epcos hat seine Prognosen wegen der Flaute auf dem Handymarkt gesenkt. Für das laufende Geschäftsjahr 2000/01 (bis 30. September) werde beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) eine Marge von 16 % erwartet. Noch im März hatte der Siemens-Ableger ein Umsatzwachstum von 20 % angekündigt, zuvor war sogar von 30 % die Rede gewesen. Die Bereinigung der Lagerbestände bei Handys dauere länger als erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%