Archiv
Intel: Analysten zufrieden

Der marktführende Chiphersteller, Intel, hat am Donnerstag nach Börsenschluss eine überraschend positive Zwischenbilanz für das laufende Quartal gezogen. "Die Nachrichten waren ausgesprochen gut, vor allem wenn man bedenkt, wie schlecht Investoren auf Intel zu sprechen sind", so Terry Ragsdale von Goldman Sachs.

Der Geschäftsverlauf der drei Schlüsselbereiche, Mikroprozessoren, Netzwerk-Chips und Flash Memory, lagen alle mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen. Das Geschäft mit Mikroprozessoren schnitt im Juli und August sogar etwas besser ab, als das Management dachte. In der Telefonkonferenz mit Analysten betonte das Management erneut, dass mit einer saisonalen Erholung des PC-Marktes zu rechnen sei. Ragsdale senkt zwar seine Gewinnprognosen leicht, weist aber darauf hin, dass es, wie so oft, hätte schlimmer kommen können. Intel wird von Goldman Sachs zum Kauf empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%