Intel-Chef mit optimistischer Prognose
Erste Euphorie an der Wall Street verflogen

Etwas fester zeigen sich die Notierungen am Mittwochmittag an Wall Street. Gegen 13.03 Uhr (Ortszeit) gewinnt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) 0,4 % bzw. 39,37 Zähler auf 10 549,38.

vwd NEW YORK. Der S&P-500-Index verbessert sich um 0,4 % bzw. 4,78 Punkte auf 1 220,71. Der Nasdaq-Composite erhöht sich um 0,6 % bzw. 11,77 Stellen auf 2 080,15. Derzeit stehen 1 667 Kursgewinner 1 242 Kursverlierern gegenüber. Erneut sind besonders die Technologiewerte gesucht und profitieren weiterhin von der Heraufstufung des Sektors durch Merrill Lynch am Vortag.

Zusätzlich entstehen neue Impulse durch den Kommentar des Intel-CEO Craig Barrett, dass das Wachstum bei den neuen Mikroprozessoren für Laptops und bei den Chipsets bei Intel im kommenden Jahr wieder anziehen werde. Aber es gibt auch kritische Stimmen. "Anleger vertrauen dem Sektor offensichtlich mehr, als es die Branche kurzfristig verdient hat. Die positive Entwicklung ist mehr eine technische Erholung als ein anhaltender Trend", meint ein Analyst, und tatsächlich kühlte sich die anfängliche Euphorie auf den US-Märkten wieder ab, vor allem nach der Mitteilung der US-Konjunkturdaten. Die eher schwachen Daten schürten nicht das Vertrauen der Anleger, die sich vor der Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag zurückhalten.

Technologiewerte sind dennoch gefragt. Auch WR Hambrecht bekräftigt das "Strong Buy" für Branchenwerte. Broadcom steigen um 1,6 % auf 46,99 USD, Vitesse Semiconductor um 1,3 % auf 22,07 $ und Marvel Technology Group um 6,3 % auf glatt 33 $. PMC-Sierra profitieren von der Mitteilung von Standard & Poor's, man werde ihn statt Quaker Oats in den S&P-500-Index aufnehmen. Die Papiere legen um acht Prozent auf 36,00 $ zu. Der Biotechnologiesektor hingegen notiert im roten Bereich. Avant Immunotherapeutics stürzen um 25,4 % auf 3,79 $, nachdem das Unternehmen seine Registrierung von zwei Studien zurückgezogen hat.

Auch Immunogen verlieren 5,6 % auf 14,11 $, Immunex geben drei Prozent auf 14,98 $ ab. Protein Design Labs werden kurz vor Bekanntgabe der Zweitquartalszahlen nach Börsenschluss mit einem leichten Abschlag von 0,8 % auf 54,54 $ gehandelt. Die Finanzwerte setzen sich gegen die negative Einschätzung von Bear Stearns durch und notieren im Plus. Lehman Brothers rücken um 1,7 % auf 74,76 $ vor, Goldman Sachs verbessern sich um 1,9 % auf 86,93 $ und Merrill Lynch steigen um 1,4 % auf 57,01 $.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%