Archiv
Intel: Keine böse Überraschung in Aussicht

Intel bringt nach den Worten seines Finanzvorstands Andy Bryant zurzeit ein gutes Quartal hinter sich.

Der Manager geht nach wie vor von einem Umsatz zwischen 6,2 Milliarden und 6,8 Milliarden Dollar im vierten Quartal aus. Bisher sei die Nachfrage robust, sagte er. "Je mehr Tage vergehen, umso wohler fühle ich mich in meiner Aussage, obwohl noch ein Drittel des Quartals aussteht", sagte er. Bryant äußerte sich auf einer Technologiekonferenz der Credit Suisse First Boston in Arizona. Zudem wurde auch bekannt, dass Intel im kommenden Jahr 500 Millionen Dollar sparen möchte. Dies soll über den verstärkten Einsatz des Internets geschehen. © Wall Street Correspondents Inc.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%