Intel kündigt neuen Hochleistungschip für PCs an
Drei Gigahertz für Heimcomputer

Im Wettkampf um die schnellsten Chips legt Intel gegen seinen Konkurrenten AMD erneut einen Schritt vor.

HB/dpa SAN JOSE. Der weltgrößte Chiphersteller will noch in diesem Jahr die ersten Microprozessoren mit einer Taktrate von drei Gigahertz für Heimcomputer auf den Markt bringen, kündigte Intel-Manager Paul Otellini auf dem Intel-Entwicklerforum IDF am Montag (Ortszeit) in San Jose an.

Mit Hilfe einer speziellen Technik (Hyperthreading) simuliert der Chip zwei Prozessoren. Er soll auf handelsüblichen PCs rund 25 Prozent mehr Leistung erbringen. Als Antwort auf den Athlon XP 2600+ des Herausforderers AMD hatte Intel erst Ende August einen neuen Pentium-Prozessor mit einer Geschwindigkeit bis zu 2,8 Gigahertz angekündigt.

Der Chipherstellers will sich Otellini auf die problemlose Kommunikation der verschiedenen Computer und mobilen Geräte (Konvergenz) konzentrieren. Die Grenzen zwischen Kommunikations- und Computerindustrie würden verschwimmen. «Wir sind auf der Schwelle, neue Technologien zu entwickeln, die es allen Rechnern ermöglicht zu kommunizieren und allen Kommunikationsgeräten ermöglicht zu rechnen.» Das herkömmliche Silizium als Baumaterial der Computerchips werde auch bei dieser Entwicklung die «Lokomotive» sein.

Für die Vielzahl künftiger mobiler Internet-Zugänge kündigte Intel für das kommende Jahr seinen Chip «Banias» an. Er soll erstmals in Leistung, Größe und Stromverbrauch speziell für den mobilen Einsatz konzipiert sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%