Archiv
Intel: Neuer 64-bit Chip für Windows-Betriebssysteme präsentiert

Das Chipunternehmen Intel bringt den lange erwarteten Itanium-Prozessor auf den Markt. Branchengrößen wie Hewlett-Packard, Dell und Compaq haben angekündigt, den Itanium-Prozessor als Herzstück in ihren Top-Computermodellen einzubauen.

Branchenkenner erwarten, dass das neueste Produkt für weiteren Preisdruck und verschärften Wettbewerb im Markt sorgen wird. Computerhersteller versuchen, die abbröckelnden Verkaufszahlen im PC-Bereich durch ein stärkeres Engagement im Bereich von Servern und Workstations aufzufangen.

Als einziger größerer Computerproduzent will Sun Microsystems auf die neue Produktlinie von Intel verzichten. Der neue Itanium-Prozessor soll vor allem in Windows 2000-Betriebssystemen von Microsoft zum Einsatz kommen. Herkömmliche 64-bit Chips von Sun, IBM und Hewlett-Packard laufen alle unter Unix.

Intel hat fünf Jahre Entwicklungszeit in den neuen Prozessor investiert. Wegen höherer Produktionszahlen kann Intel die Kosten senken und dies dürfte im Wettbewerb ein bedeutendes Plus für den weltweit größten Chipproduzent bedeuten. Vor fünf Jahren hat Hewlett-Packard einen Vorläufer des jetzt präsentierten Prozessors entwickelt, diesen aber an Intel verkauft, weil eine effiziente Produktion nicht möglich schien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%