Archiv
Intel: Preissenkung und getrübter Ausblick

Intel hat am Wochenende die Preise von drei seiner vier Pentium 4-Chips reduziert. Dieser Nachlass für die Hochgeschwindigkeitsprozessoren soll die Marktfähigkeit insbesondere gegenüber dem Konkurrenten AMD sichern.

Ashok Kumar, einflussreicher Analyst des Brokerhauses U.S. Bancorp Piper hat eine gedämpfte Prognose für das Intel-Papier abgegeben. Wenn es dem Unternehmen nicht bald gelinge, die fundamentalen Daten zu verbessern, wird sich Aktie nicht zulegen, sondern in einer engen Spanne verharren, schrieb Kumar in einem Report. Außerdem geht der Experte davon aus, dass eine Verzögerung bei der Auslieferung des neuen Microsoft-Produkts Windows XP auch negative Auswirkungen auf Intel haben werde. Sollte das neue Betriebssystem später auf den Markt kommen als ursprünglich geplant, werde auch der PC- und damit der Chipabsatz abnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%