Archiv
Intel: Umsatz über den Analystenschätzungen

Intel erklärte am Donnerstag nach Börsenschluss, dass der Umsatz im dritten Quartal leicht unter dem Mittelwert der angepeilten Spanne von 6,2 bis 6,8 Milliarden Dollar liegen werde.

Mit Einnahmen knapp unter 6,5 Milliarden Dollar können die durchschnittlichen Analystenschätzungen von 6,41 Milliarden Dollar übertroffen werden. Die Analysten von Merrill Lynch hatten erst an diesem Donnerstag die Prognosen um 200 Millionen Dollar auf 6,3 Milliarden Dollar reduziert. Was die Brutto-Margen des Chipherstellers betrifft, liege man im Rahmen der angepeilten Spanne, jedoch unterhalb des Mittelwertes. Bisher hieß es, dass man eine Marge von 47 Prozent anpeile, Plus oder Minus einiger Prozentpunkte. Analysten dürften erfreut sein, dass Intel dem Margendruck durch geringere Kosten entgegen wirkt. So wird die Spanne für die Kosten von 2,1 bis 2,2 Milliarden Dollar auf 2 bis 2,1 Milliarden Dollar gesenkt. Die Aktien von Intel schlossen im Vorfeld der Meldung knapp fünf Prozent tiefer bei 26,10 Dollar, konnten diesen Verlust im nachbörslichen Handel allerdings zum Teil wieder aufholen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%