Archiv
Intel: Versorgungsengpass beim Pentium 4?

Noch nicht einmal aus der Krise zeichnet sich schon jetzt ein Nachschubproblem bei Intel ab. Nach Firmenangaben könnte es Anfang 2002 zu Versorgungsengpässen beim Pentium 4 kommen.

Das Unternehmen rechnet offenbar mit einem signifikanten Anstieg der PC-Nachfrage im kommenden Jahr. Die Chip-Nachfrage könne dann nicht in vollem Umfang befriedigt werden. Kunden, die jetzt noch ihre Aufträge aufstockten, müssten mit Lieferverzögerungen rechnen, hieß es. Im Oktober haben insbesondere Gateway und Hewlett-Packard von anziehenden Absatzzahlen gesprochen. In 2001 musste die Computer- und Chipindustrie den schlimmsten Nachfragerückgang seit mindestens 1985 hinnehmen. Intel wird im Januar die Preise für Chips um durchschnittlich 14 Prozent senken, prognostizieren Experten. JP Morgan H&Q hat sich unterdessen skeptisch über die Monate November und Dezember geäußert. Die Analysten gehen von einem "schwachen" Geschäft aus. Somit sei das vom Unternehmen vorgegebene Umsatzziel von 6,2 Mrd. bis 6,8 Mrd. Dollar in Gefahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%