"Intensive Gespräche"
Mediengruppe WAZ will Gong-Verlag übernehmen

ap MÜNCHEN. Der Verlag der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) plant nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" die Übernahme der Zeitschriftengruppe Gong. Wie das Münchner Blatt in seiner Freitagausgabe berichtet, stehen die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss. "Wir sind in intensiven Gesprächen", sagte WAZ-Geschäftsführer Erich Schumann der Zeitung. Die WAZ zählt mit zahlreichen Tageszeitungen im Ruhrgebiet, in Ostdeutschland und Osteuropa sowie Fernsehbeteiligungen unter anderem an RTL zu den größten Medienunternehmen Deutschlands. Im Gong-Verlag werden neben dem gleichnamigen Fernsehmagazin unter anderem auch die Regenbogenblätter "Die Zwei" und "Die Aktuelle" herausgegeben. Der WAZ gehören bereits jetzt die Zeitschriften "Neue Welt", "Echo der Frau" und "Frau Aktuell".



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%