Intensive Verhöre
45 Taliban- und El-Kaida-Vertreter in US-Gewahrsam

Nach der Festnahme von 20 mutmaßlichen Anhängern Osama bin Ladens in Pakistan halten die USA nach offiziellen Angaben nun 45 Kämpfer der Taliban und der El-Kaida gefangen.

rtr WASHINGTON. Das US-Verteidigungsministerium teilte am Donnerstag mit, die Gefangenen seien in einem Behelfsgefängnis im US-Basislager in der Nähe der afghanischen Stadt Kandahar untergebracht. Das US-Militär erwägt nach Angaben eines Sprechers, die Gefangenen aus Afghanistan ins amerikanische Lager Guantanamo Bay auf Kuba zu bringen.

Bei den Gefangenen, die sich im Gewahrsam der US-Soldaten in Afghanistan befänden, handele es sich um Personen, die Militär und Geheimdiensten möglicherweise wichtige Informationen bieten könnten. Deshalb würden sie sehr intensiv verhört. An den Verhören seien verschiedene US-Institutionen beteiligt, sagte die Sprecherin des Ministeriums, Victoria Clarke. Die USA legen dem moslemischen Extremisten Bin Laden die Anschlägen vom 11. September in New York und bei Washington zur Last. Gegen die Taliban in Afghanistan als angebliche Unterstützer der El-Kaida Bin Ladens führen die USA seit dem 7. Oktober Krieg. Ob sich Bin Laden noch in Afghanistan aufhält, ist ungewiss.

Ein Militärsprecher in Guantanamo Bay sagte, die Haftanstalten auf der Insel Kuba seien vorsorglich für die eventuelle Aufnahme von Häftlingen oder Gefangenen aus Afghanistan vorbereitet worden. Eine Entscheidung, dass tatsächlich Gefangene dorthin verlegt werden sollten, sei aber noch nicht gefallen. Würden die Moslem-Extremisten dort interniert, wäre mit massivem Protest des kubanischen Staatschefs Fidel Castro zu rechnen, dem die einst als Massen-Flüchtlingslager genutzte amerikanischen Militäranlage auf Kuba seit langem ein Dorn im Auge ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%