Inter gewinnt gegen Ajax Amsterdam
Kantersiege für Real und Arsenal

Auch ohne Ronaldo ist Real Madrid weiter auf Torejagd und auf dem besten Weg in die Zwischenrunde der Fußball-Champions League. Der Club kam am Mittwoch am zweiten Vorrundenspieltag zu einem 6:0 (2:0)-Kantersieg gegen den KRC Genk und feierte seinen zweiten Erfolg in der Gruppe C.

HB HAMBURG. Ebenfalls noch keine Blöße gab sich Madrids Ligakonkurrent FC Valencia. Der spanische Meister setzte sich sicher mit 3:0 (1:0) bei Spartak Moskau durch. Ohne Verlustpunkt ist auch noch Arsenal London. Der Dortmund-Bezwinger beeindruckte mit dem 4:0 (1:0) beim PSV Eindhoven und führt die Gruppe A mit sechs Punkten vor Borussia Dortmund (3) nach dem 2:1 (1:0) gegen AJ Auxerre an.

Die Madrider Fans vermissten Ronaldo beim Sieg gegen Genk nicht Gegen die Belgier sollte der brasilianische Stürmerstar sein Debüt im Real-Trikot geben, doch eine neuerliche Verletzung hatte den Einstand verhindert. Real war dennoch stark genug für ein Schützenfest: Ein Doppelschlag kurz vor der Pause, brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße: Erst traf Zokaro (44.) ins eigene Netz, Sekunden später markierte Salgado (45.) den 2:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel erhöhten Luis Figo (55.) Guti (64.), Celades (64.) und Raul (76.). Im zweiten Spiel der Gruppe C trennten sich AEK Athen und der krisengeschüttelte AS Rom 0:0.

Arsenal London ließ dem PSV Eindhoven wie schon eine Woche zuvor Borussia Dortmund keine Chance. Gilberto (1.), Ljungberg (66.) und Henry (81./90.) und trafen für den souveränen Ersten in der Gruppe A. Der FC Valencia rangiert in der Gruppe B ebenso unangefochten an der Spitze und unterstrich beim 3:0 in Moskau seine gute Form. Die Treffer für das Team von Trainer Rafa Benitez erzielten Angulo (6.), Mista (71.) und Sanchez (85.). Mitfavorit FC Liverpool, der eine Woche zuvor in Valencia 0:2 verloren hatte, kam ohne den gesperrten Nationalspieler Dietmar Hamann nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Im Spitzenspiel der Gruppe D behielt Inter Mailand gegen Ajax Amsterdam durch ein Tor von Crespo (75.) mit 1:0 (0:0) die Oberhand und setzte sich vorerst an die Tabellenspitze. Olympique Lyon zeigte sich gut erholt von der Auftakt-Niederlage gegen die Niederländer und schickte Rosenborg Trondheim mit 5:0 (4:0) nach Hause. Carriere (6.), Vairelles (26.), der Sonny Anderson (34.), erneut Vairelles (45.) und Brasilianer Luyindula (75.) trugen zum Torreigen bei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%