Archiv
Interesse an Cargolifter soll steigen

Der Luftschiffbauer Cargolifter verzeichnet nach eigenen Angaben ein zunehmendes nationales und internationales Interesse an seinem Konzept von Luftschiff-Transporten für schwere Lasten.

Reuters BERLIN. Cargolifter teilte am Freitag mit, die Gesellschaft habe in den in den letzten Wochen neue Kooperationsvereinbarungen mit einigen potenziellen Kunden geschlossen. Zu diesen Partnern, mit denen in einer ersten Stufe Potenziale der neuartigen Transporte analysiert würden, zählten das US Unocal Corporation-Unternehmen , der österreichische Anlagenbauer Voest-Alpine und die süddeutsche Baugesellschaft SÜBA. Mit diesen Firmen seien Absichtserklärungen (Letter of Intent) geschlossen worden.

Die MAN-Tochter Ferrostaal sei mit der Unterzeichnung eines "Lead-User-Agreements" bereits in eine zweite Phase der Partnerschaft eingetreten. Damit würden nun Inhalte einer späteren Kooperation ermittelt und Grundzüge der späteren Kundenbeziehung diskutiert. Eine Grundsatzvereinbarung (Memorandum of Understanding) sei mit der taiwanesischen Aviastar Asia Corp als potenziellem Nutzer geschlossen worden. Insgesamt verfügt Cargolifter nach eigenen Angaben inzwischen über 39 sogenannte "Lead User", mit denen im Rahmen eines dreistufigen Konzepts über Möglichkeiten einer etwaigen späteren Zusammenarbeit diskutiert werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%