Interesse „nach dem Kaffeetrinken“
Bayern lassen sich mit dem Wählen Zeit

Erst in den letzten zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale hat die Landtagswahl in Bayern stärker an Zulauf gewonnen. Doch der seit 1966 allein regierenden CSU droht nach Umfragen weiterhin der Absturz unter die 50-Prozent-Marke.

HB MÜNCHEN/NÜRNBERG. Dabei erreichte die Beteiligung in größeren Städten des Freistaats durchschnittlich gut einen Prozentpunkt mehr als bei der vorangegangenen Landtagswahl 2003. Allerdings wurde – ebenso wie vor fünf Jahren – zunächst noch nirgends die 50-Prozent-Marke überschritten.

2003 hatte die Wahlbeteiligung mit 57,1 Prozent den bisher niedrigsten Stand in Bayern erreicht. Wahlleiter sahen in dem verstärkten Interesse „nach dem Kaffeetrinken“ Anzeichen dafür, dass der bisherige Tiefststand in diesem Jahr „wenigstens leicht überschritten werden könnte“.

Rund 9,3 Millionen Bürger sind noch bis 18 Uhr aufgerufen, den neuen bayerischen Landtag für die nächsten fünf Jahre zu wählen. Der seit 1966 allein regierenden CSU droht nach Umfragen der Absturz unter die 50-Prozent-Marke. Möglicherweise wird sie auf einen Koalitionspartner angewiesen sein. Die FDP, seit 14 Jahren nicht im Landtag vertreten, hat sich bereits dafür angeboten.

Auch die Freien Wähler könnte erstmals ins Landesparlament einziehen. Zudem rechnen sich die Linken, die in Umfragen knapp unter fünf Prozent lagen, gute Chancen aus. Vor allem im Falle eines Sechs-Parteien-Parlaments wäre die absolute Mehrheit der CSU im Landtag in Gefahr.

Im Landtag sind 180 Sitze zu vergeben. Bei der Wahl 2003 hatte die CSU unter dem früheren Ministerpräsidenten Edmund Stoiber mit 60,7 Prozent ihr zweitbestes Ergebnis der Nachkriegsgeschichte erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%