Internationale Ausrichtung
Software-Haus Brokat bildet neues Führungsgremium

dpa STUTTGART/SAN JOSE. Das Software-Unternehmen Brokat hat ein neues Führungsgremium. In dem zehnköpfigen Executive Board sitzen neben dem Vorstand führende Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mit. Darunter sind auch Vertreter der beiden US-Unternehmen Blaze und Gemstone, die Brokat im vergangenen Juni übernommen hatte. "Das zügige Expansionstempo erfordert eine internationale Ausrichtung unserer Führungsspitze", sagte Unternehmenschef Stefan Röver.

Unterdessen haben sich zwei Mitglieder des Brokat-Vorstands, Boris Anderer und Achim Schlumpberger, zum Jahreswechsel aus der Führungsriege zurückgezogen. Einen Nachfolger für Schlumpberger, der das Unternehmen verlässt, will der Aufsichtsrat im Februar bestimmen. Anderer will in den Aufsichtsrat zu wechseln. Brokat ist nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter von Software für Bankgeschäfte per Internet.

In den ersten drei Quartalen 2000 setzte das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart und San Jose (USA) 138,6 Millionen DM (70,8 Mio Euro) um. Der Verlust war mit 133,2 Millionen DM fast ebenso hoch. Nach einem Höchststand von 205 Euro war die Brokat-Aktie Anfang dieses Monats auf gut 12 Euro abgesackt, am Dienstag stand sie bei 15,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%