Archiv
Internationale Expansion belastet Viva-Ergebnis

Der Kölner Musiksender Viva Media AG ist im ersten Halbjahr 2001 bei einer leichten Umsatzverbesserung operativ in die Verlustzone gerutscht.

rtr FRANKFURT. In einem insgesamt rückläufigen TV-Werbemarkt habe sich der Gruppenumsatz in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um über zehn Prozent auf 27,8 (Vorjahr 25,3) Mill. ? erhöht, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Dienstag mit. Angesichts von Aufbauinvestitionen im Zuge der Expansion nach Polen, Schweiz, Österreich, Ungarn und Italien habe sich das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) auf minus 5,57 (plus 3,26) Mill. ? reduziert. Das operative Ergebnis (Ebit) habe sich auf minus 7,4 (plus 2,65) Mill. ?, der Konzernfehlbetrag auf 4,77 (miuns 2) Mill. ? belaufen. Für das Gesamtjahr rechne Viva weiterhin mit einem Umsatz von 65 Mill. ? und einem ausgeglichenen Ebitda.

Vorbörslich präsentierte sich die Viva-Aktie nach Händlerangaben bei dünnen Umsätzen etwas schwächer. Am Montag war die Aktie mit 11,70 ? aus dem Handel gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%