Internationales Neugeschäft gestiegen
Aareal fährt deutsches Neugeschäft massiv zurück

Die Immobilienbank Aareal hat im ersten Halbjahr ihr internationales Neugeschäft deutlich gesteigert, das Engagement in Deutschland dagegen massiv zurückgefahren.

rtr WIESBADEN. Das internationale Neugeschäft sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 % auf 2,527 Mrd. ? gestiegen, teilte die aus der Aufspaltung der alten Depfa-Gruppe in eine jeweils selbstständige Staatsfinanzierungs- und eine Immobilienbank entstandene Aareal am Mittwoch mit. Das deutsche Neugeschäft sei dagegen um 55,8 % auf 574 Mill. ? nach 1,298 Mrd. ? im Vorjahreszeitraum reduziert worden. "Die Aareal Bank reagierte damit auf die Marktverfassung in Deutschland und konzentrierte sich strategiekonform auf ertragreiche Kundensegmente", teilte die Bank mit. Detaillierte Zahlen zum ersten Halbjahr will die Bank am 28. August vorlegen.

Die Aareal Bank wird nach einem Beschluss des Vorstandes der Deutschen Börse vom Dienstag zum 23. September in das Börsensegment MDax aufgenommen. Die Entscheidung war erwartet worden, da die Bank alle Anforderungen hinsichtlich des Börsenumsatzes und der Marktkapitalisierung erfüllt. Die alte Depfa war im Zuge ihres komplexen Aufspaltungsprozesses aus dem MDax ausgeschieden, da für das Unternehmen eine irische Obergesellschaft geschaffen wurde. Im MDax dürfen jedoch nur deutsche Unternehmen gelistet sein. Während die Staatsfinanzierungsbank Depfa Bank plc künftig von Dublin aus geführt wird, bleibt der Sitz der Immobilienbank Aareal jedoch in Wiesbaden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%