Internet-Anbieter will 2003 Gewinnschwelle erreichen
Wanadoo steigerte Einnahmen überraschend deutlich

Der zum Telekom-Konzern France Telecom gehörende französische Internet-Anbieter Wanadoo hat mit einer überraschend kräftigen Steigerung seiner Einnahmen im ersten Quartal 2003 die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Reuters PARIS. Zugleich bekräftigte das Unternehmen seine Prognose, zum Jahresende die Gewinnschwelle zu erreichen. In den ersten drei Monaten hätten die Einnahmen dank deutlicher Steigerungen der Breitband-Kundenzahlen und der Online-Werbung um 38 Prozent auf 567 Millionen Euro zugenommen, teilte der zweitgrößte europäische Internet-Anbieter hinter T-Online am Montag in Paris mit. Die Zahl der Kunden des Unternehmens sei im Quartal um 251.000 auf 8,79 Millionen gestiegen.

"An den Zahlen ist nichts auszusetzen", sagte ein Londoner Internet-Analyst zu Reuters. Das Ziel von Wanadoo, zum Jahresende an die Gewinnschwelle zu kommen, sei "sicherlich erreichbar", fügte er hinzu.

Wanadoo bekräftigte die Ziele für 2003, insbesondere das Erreichen der Gewinnschwelle im Internet-Bereich. Zu den übrigen Zielen zähle eine Steigerung der Einnahmen um 25 bis 30 Prozent und eine Verdreifachung des konsolidierten Gewinns vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda).

Wanadoo-Aktien legten am Montag im Vormittagshandel an der Börse in Paris 5,14 Prozent auf 5,73 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%