Internet
Ganz wild auf Onlinespiele

Spaniens Internetnutzer sind die eifrigsten Spieler, prozentual gesehen jedenfalls. 22,5 Prozent derjenigen, die online gehen, landen bei einem Spieleanbieter.

ks DÜSSELDORF. Selbst die als spielfreudig geltenden Briten kommen da nicht mit, wenn sie auch absolut eindeutig die Mehrheit unter den sechs Ländern stellen, die das Internetmarktforschungsinstitut NetValue Deutschland GmbH untersuchte. Die Deutschen lässt die Spielsucht dagegen relativ kalt. Nur 13,7 Prozent verirren sich auf entsprechende Seiten.

Die übrigen Ergebnisse der Studie überraschen kaum. In allen Ländern liegen Männer bei der Nutzung als Spielterminal weit vorn, ebenso die Surfer, die jünger sind als 24. Als Marketinginstrument eignen sich die Spielseiten kaum. Lediglich in Frankreich und Großbritannien entscheidet sich bei einem Besuch auf einer einschlägigen Homepage ein nennenswerter Prozentsatz für die Bestellung von Spielen (10,9 und 8,3 Prozent). In den übrigen Ländern schwankt die Quote zwischen 4,9 und 1,8 Prozent. Die Deutschen liegen mit 3,3 Prozent auf dem vorletzten Platz.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%