Archiv
Internet-Provider At Home kann Nasdaq-Niveau nicht halten

Der allgemeine Absturz am Neuen Markt hat ein weiters Opfer gefordert: At Home Corp., der größte amerikanische Internet-Anbieter im TV-Netz, kann wahrscheinlich den Anforderungen der US-Technologiebörse Nasdaq nicht gerecht werden.

Bis 31. Dezember dieses Jahres braucht die kalifornische Firma, die unter anderem die Internet-Suchmaschine Excite.com unterhält, mindestens 75 Millionen Dollar, um den Cash-Flow zu erhalten. Dies könne derzeit nicht gewährleistet werden, räumte ein Unternehmenssprecher am Montag nach einem Gespräch mit der US-Börsenaufsicht SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) ein. Die klassischen Maßnahmen hat man bei At Home bereits ergriffen: 290 Mitarbeiter erhielten ihre Kündigung, nachdem bereits im ersten Quartal 600 gehen mussten. Die SEC verlangt von Unternehmen wie At Home, deren Vermögen und Börsenwert unter dem Nasdaq-Schwellenwert liegen, einen Aktienpreis von mindestens drei Dollar. Derzeit notiert At Home bei 52 Cent, nachdem die Aktie am Montag Vormittag um 40 Prozent gefallen ist. Im Vergleich zum Vorjahreswert hat das Papier bereits 94 Prozent verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%