Archiv
Internet Security Systems: Unter den Erwartungen

Noch keine Entwarnung für Internetfirmen: In den vergangenen Wochen hat sich die Auftragslage für Internet Security Systems (ISS) deutlich abgekühlt, so dass auch die Umsatz- und Gewinnziele für das zweite Quartal deutlich verringert werden.

Der Vorstand rechnet mit einem ausgeglichenen Ergebnis oder im schlimmsten Fall sogar mit einem Minus von bis zu zwei Cents pro Aktie. Die Umsätze werden voraussichtlich zwischen 50 Millionen und 52 Millionen Dollar liegen. Zuvor ging das Unternehmen von einem Überschuss von 15 bis 16 Cents pro Aktie bei einem Umsatz in Höhe von rund 65 Millionen Dollar aus. Unternehmenschef Tom Noonan begründete die enttäuschenden Zahlen damit, dass Kunden ihre Aufträge verschoben oder im Umfang verringert hätten. Sollte die Auftragslage weiterhin schwach bleiben, kündigte Noonan Umstrukturierung des Unternehmens mit einer strafferen Kostenkontrolle an. ISS stellt Sicherheitssoftware her. Die Aktie hat seit Jahresanfang rund ein Drittel an Wert verloren. Credit Suisse First Boston empfiehlt die Aktie zu halten mit einem Kursziel von 25 Dollar. Die Analysten halten ISS für gut positioniert und erwarten langfristig hohe Wachstumsraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%