Internet-Seiten für Kinder
Die Teletubbies sollen Kinder ins Web locken

Die großen Medienkonzerne wollen bach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" spezielle Internet-Portale für Kinder anbieten.

dpa-afx MÜNCHEN. Bereits in den nächsten Monaten wollten EM.TV, der australo-amerikanische Medienunternehmer Rupert Murdoch und die Münchener Trickfilmproduzenten TV-Loonland spezielle Internet-Seiten für Kinder starten, berichtet das Magazin in seiner jüngsten Ausgabe. Auch der Medienunternehmer Leo Kirch plane auf seinem Entertainmentangebot, das 2001 online gehen soll, eine Kindersparte. Deshalb verhandle Kirch mit EM.TV-Vorstandschef Thomas Haffa über eine Kooperation.

Bekannte Figuren aus TV und Comic, wie die Teletubbies oder die Pokemons, sollen die Kinder ins Web locken, hieß es weiter. Darüber hinaus planten TV-Loonland und "Fox Kids" kostenpflichtige Kinderserien zum Herunterladen. Da allerdings noch viele Eltern dem Internet gegenüber skeptische eingestellt seien, wollten EM.TV, TV-Loonland und andere künftig streng kontrollierte, in sich abgeschlossene Online-Dienste anbieten, auf denen auch kleine Kinder unbeaufsichtigt surfen könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%