Archiv
Internet-Sportdienst Sportal ist pleite

Der Dienst, der unter anderem die Online-Auftritte von Bayern München, Juventus Turin und AC Mailand betreute und auch sponsorte, wurde an eine englische Wettfirma verkauft.

sid MÜNCHEN. Der deutsche Fußball-Meister Bayern München muss einen neuen Online-Partner suchen. Der bisherige Sponsor Sportal, der die Internet-Seiten des Champions-League-Siegers pflegte, ist an die englische Online-Wettfirma Ukbetting verkauft worden. Die Angaben über den Kaufpreis varieren zwischen einem symbolischen Pfund (3,20 DM) und 191 Pfund (611 DM).

Die vor zwei Jahren gegründete Firma hatte Millionen ausgegeben, um unter anderem auch für die europäischen Renommierklubs Juventus Turin, AC Mailand, Paris St. Germain die Internet-Seiten betreiben zu dürfen. Für die Europäische Fußball-Union (Uefa) pflegte das Unternehmen den Online-Auftritt bei der Europameisterschaft 2000 in Belgien und Holland.

Für die Bayern ändert sich durch die Pleite des bisherigen Partners nichts Wesentliches. Pressesprecher Markus Hörwick: "Redaktionell werden wir die Seiten jetzt selber pflegen. Für unsere User ändert sich nichts. Allerdings haben wir einen Partner verloren und müssen jetzt einen neuen finden." Hörwick ist optimistisch, dass die Suche trotz der Probleme in der Internet-Branche erfolgreich sein wird: "Wir sind die weltweit erfolgreichste Vereinsseite. In der Endphase der Champions League hatten wir bis zu 22 Mill. Klicks im Monat. Unser Internet-Auftritt ist ein Zugpferd. Über die Vermarktung mache ich mir keine Sorgen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%