Internet- und M-Commerce-Aktivitäten in neuer Vectro-Net gebündelt
Vectron macht Tischreservierung per WAP möglich

Die Vectron Systems AG zielt mit ihren Online-Kassensystemen auf die Gastronomie. Der Gast kann dabei auch per Handy bezahlen.

vwd/dpa-afx MÜNSTER. Die Vectron Systems AG, Münster, will internetfähige Kassensysteme mit mobiler Zahlfunktion im Bereich Gastronomie etablieren. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, sollen Kassensysteme von Restaurants über eine dauerhafte Internetverbindung an ein zentrales Rechnersystem angeschlossen werden. Die Verbindung ermögliche etwa Zahlungen oder Tischreservierungen per Handy. So könne der Nutzer über sein Mobiltelefon etwa ein italienisches Restaurant mittlerer Preislage in München suchen und direkt reservieren. Für den Endkunden soll dieser Service kostenlos sein. Der Zugang erfolge per Internet, insbesondere mobilem Internet (WAP, GPRS, UMTS), hieß es. Bestehende Kassensysteme könnten mit mobilen Bestellterminals aufgerüstet werden. Das Unternehmen rechnet mit Einnahmen aus Reservierungsgebühren und Umsatzprovisionen zum Beispiel von Lieferanten und Zahlungssystemanbietern.

Zur Bündelung der Internet- und M-Commerce-Aktivitäten will die Vectron Systems AG die Vectro AG-Net gründen, die für Partner aus den Bereichen Telekommunikation, Internet, Business-to-Business und Wagniskapital offen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%