Internet-Wahlkampf
Gerhard-Schroeder.de ist online

Das Internet ist genauso Wahlkampfplatz, wie jedes andere Medium. Der Kanzler stellte heute seine neue Internetseite dem virtuellen Publikum vor.

jk DÜSSELDORF. Als "Meilenstein im Online Campaigning" bezeichnet Dietrich Bölter, Chef der federführenden Agentur A&Bface2net die neue Homepage des SPD-Spitzenkandidaten Gerhard Schröder.

Die Seite soll das Tüpfelchen auf dem I des Internet-Wahlkampfes der SPD sein. Und der läuft nach Angaben von Kajo Wasserhövel, Leiter des Arbeitsbereichs Online-Campaigning in der Wahlkampfzentrale der SPD, mehr als gut.

Die Seiten der Sozialdemokraten (www.kampa02.de, www.nichtregierungsfaehig.de und www.spd.de) brachten es zuletzt auf 2,5 Millionen Page Impressions. "Wir hatten im Juni rund doppelt so viele Seitenabrufe, wie noch zu Beginn des Jahres", erläutert Wasserhövel.

www.gerhard-schroeder.de werde sich von den bestehenden Webauftritten der SPD absetzen, erklärt der Online-Chef der SPD. Großformatige Bilder und viele Flash-Elemente sollen der Seite einen dynamischen Charakter verleihen. "Das Design orientiert sich an der Offline-Werbekampagne der SPD."

Neben einer ausführlichen Vita des Bundeskanzlers sei ein weiterer Schwerpunkt auf der neuen Seite die Präsentation der Gerhard-Schröder-Tour durch Deutschland. "Mit einer animierten Karten-Navigation können die Nutzerinnen und Nutzer die Wahlkampftour des Bundeskanzlers verfolgen", berichtet der SPD-Wahlkämpfer. Während der Tour werde aktuell von den Stationen berichtet.

Bildergalerie

Auch in Sachen Interaktivität wollen die Sozialdemokraten neue Maßstäbe setzen. "Die Nutzer können einen Newsletter abonnieren, bis zur Bundestagswahl wird täglich ein neuer Unterstützer, teilweise mit O-Ton, vorgestellt und Kanzleramtsminister Hans-Martin Bury führt per Netzpilot durch die Seiten", erläutert Wasserhövel. Als besonderes Highlight werde die Frau des Bundeskanzlers, Doris Schröder-Köpf, in einer regelmäßigen Kolumne den Wahlkampf ihres Mannes kommentieren.

Offizieller Start der Seite ist am Dienstag um 17 Uhr. "In Zusammenarbeit mit AOL und Freenet gibt es zwischen 18.20 und 18.40 Uhr ein live im Internet übertragenes Interview", ergänzt der Online-Wahlkampf-Chef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%