Internet-Wirtschaft
Beschwerdestelle für verbotene Inhalte

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco-Forum) will verstärkt gegen verbotene Inhalte in Internet-Diskussionsforen vorgehen.

ddp KÖLN. Nach erfolgreicher Testphase sei unter www.eco.de eine Anlaufstelle für Hinweise auf rechtswidrige Online-Aktivitäten eingerichtet worden, teilte der Verband am Donnerstag in Köln mit. Die Beschwerde-Hotline "News Watch" nehme Hinweise von Surfern entgegen, etwa auf Kinderpornografie und rechtsextremes Material im Netz. Freiwillige Selbstkontrolle ermögliche ein effektiveres Handeln als das internationale Strafrecht und Rechtshilfeabkommen, hieß es zur Begründung.

Der Verband fordert deshalb alle Nutzer von Diskussionsforen auf, sofort auf unerwünschte Inhalte aufmerksam zu machen, damit entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können. Für denkbar hält es der Verband demnach, die entsprechenden Internet Service Provider (ISP) zu einer Stellungnahme aufzufordern oder sie beim Löschen des rechtswidrigen Materials zu unterstützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%