Internetbuchhändler nach Vorlage der Quartalszahlen gefragt
Geringere Verluste bei Amazon sorgen für Kursplus

Der Internetbuchhändler Amazon hat die Finanzmärkte positiv überrascht: Im dritten Quartal konnte das Unternehmen den Verlust pro Aktie im Vergleich zum Vorjahrsquartal abbauen. Die Aktie reagierte am Dienstag im nachbörslichen Handel mit 12 % Kursplus.

HB WASHINGTON. Der Internet-Buchhändler Amazon hat im dritten Quartal weniger Verlust als erwartet verbucht. Wie das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte, fiel der Pro-Forma-Verlust pro Aktie gegenüber dem Vorjahrsquartal um 1 Cent auf 25 Cent pro Aktie. Von First Call befragte Analysten hatten mit einem Verlust pro Aktie von 0,33 Cent gerechnet.

Der Pro-Forma-Nettoverlust betrug der Mitteilung zufolge 68 Mill. $. Im Vorjahrsquartal waren es 79 Mill. $ gewesen.

Der Umsatz legte von 356 Mill. $ im Vorjahrsquartal auf 638 Mill. $ zu. Im nachbörslichen Handel stiegen Amazon um 12 Prozent, nachdem sie den Handel an der Nasdaq mit 29,56 $ beendet hatten.

CD-Geschäft von Elektroniksparte abgehängt

Nach Unternehmensangaben hat die Elektro-Sparte bei Amazon mittlerweile den Tonträgervertrieb überrundet. Amazon sei der zweitgrößte Händler für Elektronik-Artikel in den USA geworden, hieß es.

Die als Amazon International zusammengefassten Angebote für Großbritannien, Frankreich und Deutschland lieferten im dritten Quartal Waren im Wert von 88 Mill. $ aus, ein Plus von 121 Prozent im Vergleich zum Vorjahrsquartal.

Im vierten Quartal erwartet Amazon einen Umsatz von 950 Mill. bis 1,05 Mrd. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%