Archiv
Internetnutzer an "intelligentem Haus" sehr interessiert

Internetnutzer stehen dem "intelligenten Haus" sehr aufgeschlossen gegenüber.

ddp HAMBURG. Einer Umfrage zufolge können sich fast drei Viertel der Onliner gut vorstellen, in einem Haus zu wohnen, in dem alle technischen Geräte und Funktionen vernetzt sind und zentral von einem Rechner gesteuert werden, wie das Hamburger Forschung- und Beratungsunternehmen MediaTransfer AG Netresearch & Consulting am Donnerstag mitteilte. Das Unternehmen befragte dazu rund 1.000 Internetnutzer in Deutschland.

Von der Vernetzung des Haushaltes versprechen sich 79 Prozent einen deutlichen Zusatznutzen vor allem für Sicherheit und Energieersparnis. Sicherheitsfunktionen stehen für 91 Prozent der Befragten im Vordergrund. Deutlich über 80 Prozent halten das intelligente Zusammenspiel verschiedener Komponenten wie Heizung und Fenster und die Möglichkeit zur automatischen Steuerung verschiedener Funktionen für wichtig. Die Fernabfrage von Daten wie Kühlschrankinhalt und Wohnraumtemperatur über Internet findet ebenfalls ein positives Echo. So begrüßen es 59 Prozent der Befragten, über mobile Geräte wie Handy beispielsweise auf Herd und Heizung zugreifen zu können. Allerdings äußerten 85 Prozent auch Angst vor Fehlfunktionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%