Intershop-Aktie legte deutlich zu
Conti startet Reifenverkauf per Internet

Von diesem Herbst an könnten Conti-Kunden zunächst in Schweden und dann auch in den USA Reifen über das Internet auswählen und bestellen, teilten Conti und Intershop am Mittwoch mit.

rtr HANNOVER/FRANKFURT. Für Deutschland ist der Internet-Verkauf erst ab Winter 2002 vorgesehen. Zunächst wolle Continental den Internet-Verkauf in Märkten testen, die dafür auf Grund großer Entfernungen zwischen Kunden und Händlern besonders geeignet seien, sagte ein Conti-Sprecher. Continental geht davon aus, dass die ursprünglich geplante Investitionssumme von 15 Mill. DM durch einen höheren Anteil an Eigenentwicklungen nicht voll ausgeschöpft wird. Aus Branchenkreisen hieß es, das Gesamtauftragsvolumen für Lizenzierung und Projektabwicklung belaufe sich für Intershop auf einen Betrag im unteren einstelligen Millionen-DM-Bereich. Partner in den USA ist das Portal des Internet-Marktführers für die Automobilbranche Autobytel Inc.

Mit Continental habe Intershop einen weiteren wichtigen Kunden aus dem Bereich Automobil-Industrie gewonnen, teilte das im Auswahlindex Nemax50 des Neuen Marktes gelistete Unternehmen mit. Der internationale Marktplatz von Continental werde auf der E-Commerce-Plattform und Standardsoftware Enfinity von Intershop basieren. Die Intershop-Aktie legte bis zum Mittwochmittag in einem freundlichen Marktumfeld zeitweise mehr als 34 % auf 1,75 ? zu. Das im MDAX notierte Conti-Papier tendierte unverändert bei 11,10 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%