Archiv
Intertainment wird noch höherer Schadenersatz in den USA zugesprochen

Die Medienfirma Intertainment hat nach eigenen Angaben erneut Recht in einem Schadenersatzprozess zugesprochen bekommen. Im Betrugsprozess gegen den amerikanischen Filmproduzenten Franchise Pictures und andere habe die zuständige Richterin das "endgültige Urteil" gefällt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Ismaning mit. Interntainment habe nun auch Anspruch auf 15,6 Mill. $ Zinsen. Danach stehen Intertainment aus dem Prozess insgesamt 121,7 Mill. $ zu.

dpa-afx ISMANING. Die Medienfirma Intertainment hat nach eigenen Angaben erneut Recht in einem Schadenersatzprozess zugesprochen bekommen. Im Betrugsprozess gegen den amerikanischen Filmproduzenten Franchise Pictures und andere habe die zuständige Richterin das "endgültige Urteil" gefällt, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Ismaning mit. Interntainment habe nun auch Anspruch auf 15,6 Mill. $ Zinsen. Danach stehen Intertainment aus dem Prozess insgesamt 121,7 Mill. $ zu.

Die Münchner hatten ihrem früheren Partner betrügerisch überhöhte Budgets vorgeworfen. Sollte Intertainment tatsächlich das Geld erhalten, wäre das Überleben vorerst gesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%