Interview
„Alle haben zu knapsen“

Dem FC Schalke 04 fehlen nach einer Serie von vier Siegen in Folge unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick plötzlich nur drei Punkte auf Platz eins. Doch Manager Rudi Assauer hat vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten VfB Stuttgart andere Sorgen. Auch um die Zukunft ausgerechnet von Revierrivale Borussia Dortmund.

Herr Assauer, mit vier Siegen aus vier Spielen im Rücken empfängt Schalke am Samstag den Tabellenzweiten VfB Stuttgart in der Arena AufSchalke. Kneifen Sie sich manchmal nach den Erfolgen der vergangenen Wochen?

Nein, weil wir eine viel zu gute Mannschaft haben. Dass wir wieder gewinnen werden, war nur eine Frage der Zeit. Es musste nur der Knoten gelöst und die Birne durchgepustet werden. Wir haben ja Leute hier, die können richtig gut kicken. Am Ende zahlt sich Klasse immer aus.

Was macht Ralf Rangnick als Trainer anders als Jupp Heynckes?

Ralf hat eine andere Philosophie von Fußball, er will mehr nach vorne spielen als der Jupp. Ich habe selten erlebt, dass nach einem Trainerwechsel die gleiche Grütze weitergespielt wird. Im Gegenteil, jeder Spieler will sich empfehlen. Im Moment scheint es zu funktionieren.

Dagegen läuft es bei ihrem Reviernachbarn aus Dortmund gar nicht gut. Wie sehen Sie die Situation?

Gibt es auch nur eine Person bei Dortmund, die noch den absoluten Durchblick hat? Beim BVB kommen alle Probleme zusammen - sowohl wirtschaftliche als auch sportliche. Das ist nicht gut für den Fußball. Dortmund ist ein fester Bestandteil der Liga.

Für den Sie kämpfen werden.

Die Liga muss zusammen überlegen wie sie helfen kann. Womöglich mit einem Benefizspiel. Schon während meiner aktiven Zeit haben wir zweimal ein Benefizspiel für den BVB gemacht.

Wie sähe Fußball-Deutschland ohne einen starken BVB aus?

Seite 1:

„Alle haben zu knapsen“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%