Interview
Bahn übertrifft laut Mehdorn eigene Erwartungen

Die Deutsche Bahn fährt besser als erwartet. Bahnchef Hartmut Mehdorn sagte in einem am Dienstag veröffentlichten Interview des Magazins "Stern", das Halbjahresergebnis werde mit einer "deutlichen dreistelligen Millionensumme über Plan" liegen.

ap HAMBURG. Im Regionalverkehr habe sich die Bahn "sehr schön", im Fernverkehr "ein bisschen" und im Cargo-Verkehr "leicht verbessert". Die offensive Sanierung beginne zu greifen, erklärte Mehdorn, fügte aber mit Blick auf die Konjunkturentwicklung hinzu, dass das Jahr noch nicht gelaufen sei.

Ein Sprecher sagte auf Anfrage, das Halbjahresergebnis werde positiv sein. Die Zahlen für das erste Halbjahr will die Bahn Ende der Woche veröffentlichen.

Kritik an seinem Plan, die Interregio-Züge abzuschaffen, wies Mehdorn dem Magazin zufolge zurück. Er müsse wirtschaftlich sein und könne "keine leeren Züge durch die Gegend fahren lassen". Zudem führen Interregio-Linien, die sich für die Bahn rechneten, als Intercitys weiter. Das Angebot des privaten Konkurrenten Connex, die Interregios zu übernehmen, lehnte Mehdorn ab. Connex wolle die Züge geschenkt bekommen und fordere außerdem noch Subventionen. "Wenn auch noch der Fernverkehr subventioniert werden soll, dann können wir das auch fahren".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%