Interview mit dem Bertelsmann-Vortstandschef
Thomas Middelhoff: "Das ist der Durchbruch für Napster"

Frage: Ist die jetzt getroffene Vereinbarung der Durchbruch für ihre Pläne mit der amerikanischen Online-Tauschbörse Napster?

Middelhoff: Davon gehe ich aus.

Frage: Lebt damit auch der "Friedensvorschlag" von Napster wieder auf, nach dem 1Mrd. Dollar Lizenzgebühren an die Musikfirmen fließen sollen?

Middelhoff: Nein, das ist vom Tisch. Die Abrechnung wird intern pro Download erfolgen. Wie das Angebot von Napster aussehen wird, ist noch offen. Auch eine Pauschale ist denkbar.

Frage: Zwei große Anbieter fehlen noch. Sony und Vivendi Universal wollen den eigenen Dienst "Duet" aufbauen. Ist Musicnet eine Konkurrenz zu Duet?

Middelhoff: Sicher. Aber Musicnet ist ja keine Exklusivvereinbarung. Wir können uns vorstellen, dass wir uns gegenseitig die Musikrechte lizenzieren.

Frage: Gehen Sie weiter davon aus, dass Bertelsmann die britische Emi Music übernehmen kann?

Middelhoff: Die Gespräche gehen weiter.

Frage: Die Werbekonjunktur hat sich weltweit abgeschwächt. Kann Bertelsmann seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr aufrecht erhalten?

Middelhoff: Im Januar und Februar hatten wir eine Abschwächung im Werbeumsatz, aber im März hat sich die Lage im TV-Bereich zum Beispiel schon wieder gebessert. Die Umsatzprognosen bleiben aufrecht, und beim Ergebnis werden wir etvoruassichtlich leicht über Vorjahr liegen. Außerdem wird die AG am Ende dieses Geschäftsjahres praktisch frei von Finanzschulden sein. Und das, obwohl wir in den vergangenen drei Jahren rund 38 Milliarden DM investiert haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%