Interview mit dem Sender El Dschasira von Ende Oktober: CNN zeigt unveröffentlichtes Bin Laden-Video

Interview mit dem Sender El Dschasira von Ende Oktober
CNN zeigt unveröffentlichtes Bin Laden-Video

Der US-Fernsehsender CNN hat am Donnerstagabend Auszüge aus einem bislang unveröffentlichten Interview mit Islamistenführer Osama bin Laden ausgestrahlt.

ap NEW YORK. Der US-Fernsehsender CNN hat am Donnerstagabend Auszüge aus einem bislang unveröffentlichten Interview mit Islamistenführer Osama bin Laden ausgestrahlt. Das mit dem arabischen Sender El Dschasira geführte Interview soll Ende Oktober entstanden sein, etwa zwei Wochen vor dem Abzug der Taliban aus der afghanischen Hauptstadt Kabul. CNN erhielt das Video nach eigenen Angaben "von einer Nicht-Regierungsquelle".

In dem Interview erklärte Bin Laden, der Kampf der US-Regierung gegen den Terrorismus führe die Amerikaner "in eine unerträgliche Hölle". "Freiheit und Menschenrechte in Amerika sind dem Untergang geweiht", sagte Bin Laden. Auf die Frage des Interviewers von El Dschasira nach seiner Verantwortung für die Terroranschläge in den USA gab Bin Laden ausweichende Antworten. Er erklärte, die Tötung unschuldiger Zivilisten sei "nach islamischem Recht zulässig".

El Dschasira beschuldigte CNN in einem Brief, das Videoband illegal erhalten zu haben und kündigte an, die Beziehungen zu dem US-Sender abzubrechen. CNN wies den Vorwurf zurück. In dem Brief hieß es, El Dschasira werde Schritte gegen diejenigen einleiten, die das Video gestohlen und illegal verbreitet hätten. CNN erklärte dazu, die Vereinbarung mit El Dschasira gebe dem Sender aus Atlanta ausdrücklich das uneingeschränkte Recht, derartige Bilder auszustrahlen.

Das nach Angaben von CNN einstündige Interview war vermutlich das erste mit Bin Laden nach den Terroranschlägen vom 11. September. El Dschasira habe sich mangels Nachrichtenwert gegen eine Ausstrahlung entschieden, erklärte CNN. Die Existenz des Videos sei US-Regierung und Geheimdienstkreisen bereits kurz nach dessen Entstehung bekannt gewesen. Die Regierung in Washington habe eine Kopie, und der britische Premierminister Tony Blair habe in einer Rede vor dem Parlament im November daraus zitiert.

Der Nachrichtenchef von CNN, Eason Jordan, erklärte, die Existenz des unveröffentlichten Videos werfe einige Fragen auf. So müsse der Sender aus Katar erklären, warum das Band nie gezeigt worden sei, warum El Dschasira dessen Existenz zunächst geleugnet habe und ob der Sender weitere unveröffentlichte Videos habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%