Interview mit Karl Wittmann
Münchener Rück bekräftigt Gewinnplanung

Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück hält trotz hoher finanzieller Belastungen bei seiner defizitären US-Tochter American Re an seinen Ergebnisprognosen für das Gesamtjahr 2002 fest.

Reuters SINGAPUR. Für dieses Jahr werde weiterhin ein um Sonderposten bereinigter Gewinn von 1,7 Milliarden Euro anvisiert, so Vorstand Karl Wittmann am Montag in Singapur in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Am Mittwoch hatte der Rückversicherer eine Erhöhung der Rückstellung bei der US-Tochter American Re von zwei Milliarden Dollar bekannt gegeben. "Die Reserven zu stärken, bedeutet nicht, dass das Geld verloren ist", sagte Wittmann und fügte hinzu: "Für das Gesamtjahr rechnen wir weiterhin mit einem Gewinn von 1,7 Milliarden (Euro)." Allerdings "hängt dies natürlich sehr stark von den Kapitalmärkten ab", schränkte Wittmann ein.

In der vergangenen Woche hatte sich Münchener-Rück-Vorstand Jörg Schneider vorsichtiger geäußert und gesagt: "Ich wäre sehr froh, wenn wir das (1,7 Milliarden Euro) angesichts der schwachen Kapitalmärkte erreichen würden.

Mit der Stärkung der Reserven bei dem Sorgenkind American Re reagiert die Münchener Rück auf die sprunghaft gestiegenen Schadensmeldungen amerikanischer Erstversicherer. Dazu erhöhte der Konzern die Vorsorge für die Schäden aus den Anschlägen vom 11. September um weitere 500 Millionen Dollar auf nun 2,63 Milliarden Dollar. Insgesamt belasten die Maßnahmen das Ergebnis der Münchener Rück im zweiten Quartal vor Steuern mit 2,5 Milliarden Euro. Ein erfreuliches Rückversicherungsgeschäft und Kursgewinne aus dem Verkauf von Allianz-Beteiligungen würden dennoch zu einem hohen Überschuss im ersten Halbjahr führen, hatte es geheißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%