Archiv
Interview: Morphosys hält sich mit konkreter Prognose bedeckt

Das Biotechnologieunternehmen Morphosys will sich auch nach der Verlängerung seiner Kooperation mit dem Berliner Pharmakonzern Schering nicht auf einen konkreten Ausblick für 2005 festlegen.

dpa-afx MARTINSRIED. Das Biotechnologieunternehmen Morphosys will sich auch nach der Verlängerung seiner Kooperation mit dem Berliner Pharmakonzern Schering nicht auf einen konkreten Ausblick für 2005 festlegen. Morphosys halte weiter an seiner Prognose fest, laut der im kommenden Jahr ein nicht näher bezifferter Gewinn erzielt werden solle, sagte Finanzchef Dave Lemus der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Montag in Martinsried. "Wir werden ein Update unseres Ausblicks zur Vorstellung unserer Jahresbilanz im kommenden Februar geben", stellte der Manager des im TecDax notierten Unternehmens in Aussicht. In diesem Jahr erwarte Moprhosys weiterhin einen Verlust von 1,8 Mill. Euro.

Morphosys hatte am Montagmorgen die Verlängerung seiner Kooperation mit Schering für die Entwicklung von innovativen Antikörper-Therapeutika und in-vivo-Diagnostika bekannt gegeben. Dabei arbeiten beiden Unternehmen vor allem im Bereich Krebsforschung zusammen. Der Kurs der Morphosys-Aktie war nach der Mitteilung in der Spitze um über acht Prozent gestiegen und lag am Nachmittag bei 38,90 Euro (+7,46%). "Der Vertrag mit Schering gehört zu unseren fünf wichtigsten", sagte Lemus. "Es war also wichtig, dass wir diesen Vertrag verlängern."

Morphosys und Schering verlängern ihre Kooperation um weitere drei Jahre, mit der Option für beide Partner, nach zwei Jahren aus dem Vertrag auszusteigen. "Aus unserer Sicht spricht derzeit nichts dagegen, dass die Kooperation auch darüber hinausgehen könnte. Aber konkret können wir dazu noch nichts sagen." Schering hält derzeit rund 6,6 Prozent an Morphosys, Gespräche über eine mögliche weitere Beteiligung laufen nach Angaben von Lemus nicht.

Tantiemen und Meilensteinzahlungen

Aus der ursprünglich im Dezember 2001 vereinbarten Kooperation hatte Morphosys bisher nach Angaben von Lemus lediglich Lizenzgebühren erhalten, deren Höhe der Finanzchef nicht nennen wollte. Zudem habe Schering mindestens sechs Morphosys-Forscher finanziert. Künftig werde deren Zahl auf mindestens sieben aufgestockt. "Mit Fortschreiten der Kooperation rücken aber auch Meilensteinzahlungen und Tantiemen für marktreife Produkte in Reichweite", sagte Lemus.

Dabei rechne sich Morphoys eine Zahlung von sieben Mill. bis zwölf Mill. Euro pro Antikörper aus, wenn dieser alle Studienphasen erfolgreich durchschreite. Die Höhe der Tantiemen solle sich auf einen einstelligen Prozentsatz vom Bruttoumsatz späterer Schering-Produkte belaufen, die auf der Morphosys-Kooperation basierten.

"Schering hat jetzt die Möglichkeit, mit uns jeweils 20 Projekte sowohl im therapeutischen als auch diagnostischen Bereich zu starten", sagte Lemus. Bisher hätten beide Partner drei therapeutische Antikörperkandidaten entwickelt, deren Entwicklung derzeit weiter verfolgt werde. Ein weiteres Programm betreffe den Einsatz eines Antikörpers im Bereich der in-vivo-Diagnostik. Wann aber ein Antikörper in eine klinische Studie eingebracht werde, entscheide letzlich der Pharmapartner selbst und nicht Morphosys, betonte Lemus.

Laut Lemus sind derzeit weitere Kooperationen denkbar. "Wir sind optimistisch, wie zuvor weitere neue Kunden zu akquirieren." Morphosys entwickelt vorrangig therapeutische Antikörper, also Eiweiße, die im Immunsystem gegen verschiedene Krankheitserreger zum Einsatz kommen. Zentrales Element ist hier die so genannte Kombinatorische Human-Antikörperbibliothek (Hucal), eine Sammlung mit mehr als zwölf Mrd. Antikörpern. Größte Kunden sind neben Schering die Schweizer Novartis , Bayer und Pfizer .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%