Interview
Quo vadis Navigation Technologies?

NAVTECH ist der führende Anbieter von digitalen navigierbaren Geodaten für die Automobilbranche. Eingesetzt werden diese beispielsweise für Location Based Services (LBS) bei mobilen Lösungen und Geographischen Informationssystemen (GIS). Laut Experten entwickelt sich der Bedarf an Navigationssystemen zu einem Massenmarkt. Durlacher prognostiziert, dass bis 2006 um die 14 Millionen Ortungsgeräte in den europäischen Fahrzeugen installiert sein werden.

DÜSSELDORF. Judson Green, der CEO von Navigation Technologies (NAVTECH), stellt sich den Fragen zur Strategie seines Unternehmens.

Herr Green, was erwarten Sie vom Automobil-Markt? Wohin geht die Reise?

Green: Die Zukunft ist nur sehr schwer vorhersehbar. Ich kann nicht genau sagen, was passieren wird, aber Navigation Technologies wird sich auch weiterhin auf die Bedürfnisse seiner Kunden konzentrieren und versuchen Trends zu erkennen.

Was bedeutet das konkret?

Green: Was immer unsere Partner und ihre Kunden wünschen, wir werden es erfüllen. NAVTECH konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte, um den Kunden mit unserer Datenbank zufrieden zu stellen. Erstens eine präzisere Abdeckung der erfassten Länder zu erreichen und neue aufzunehmen. Zweitens wollen wir neben reinen Navigationsdaten auch noch Zusatzinformationen wie Standorte von Krankenhäusern, Geldautomaten und vieles mehr einfließen lassen.

NAVTECH hat große Erfahrung im Navigations-und Telematik-Markt. Andere, auch konkurrierende, Unternehmen versuchen ihr Angebotspalette zu erweitern. Planen Sie ähnliches?

Green: Unser Hauptprodukt bleibt auch weiterhin die Geo-Datenbank. Hier sehe ich unsere Kernkompetenz und ständig neue Entwicklungsmöglichkeiten. Wir können zwar nicht das Endprodukt unserer Kunden kontrollieren, aber wir können ihnen ein qualitativ hochwertiges Produkt zur Verfügung stellen. Für die Öffentlichkeit ist dies oft schwierig zu verstehen, aber letztendlich haben wir keinen Einfluss darauf wie unsere Daten verwendet werden. Wir geben mittels Lizenzverkauf unsere Geo-Datenbank zur Nutzung frei.

Gibt es keine weiteren Standbeine?

Green: Wir bieten neben der Datenbank auch die NAVTOOLS Software an. Mit ihrer Hilfe lassen sich Orte geocodieren, Routen berechnen oder Karten darstellen. Darüber hinaus haben wir Dienstleistungen wie den Technical Customer Support, Händler und OEM Support sowie Real Time Map Services (RTMS) in unserem Angebot, aber sie bilden nicht den Mittelpunkt beim NAVTECH. Wir wissen natürlich, dass zum Beispiel der Markt für Location Based Services sehr gut aussieht. Die Analysten von Durlacher sehen ein Potential von 23 Milliarden Dollar für Europa bis 2005. Und LBS entwickelt sich derzeit vom einfachen "wo bin ich" hin zum "hier bin ich und welche für mich interessanten Informationen will ich abrufen und wann". Diese Daten in Echtzeit zu vermitteln wird laut Experten-Meinung der kommende Markt, sobald diese Lösungen für den Verbraucher zu erschwinglichen Preisen angeboten werden.

Eine abschließende Frage noch Herr Green. Bevorzugt Navigation Technologies irgendeinen der regionalen Märkte?

Green: Wir wissen, dass Europa für uns sehr wichtig ist und ganz besonders Deutschland. Aber Navigation Technologies ist weltweit ausgerichtet. Auch der amerikanische Markt ist sehr wichtig für uns.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%