Interview
Van der Vaart: "Müssen die Schuld bei uns suchen"

Enttäuscht hat sich Rafael van der Vaart nach dem Viertelfinalaus der Niederländer gegen Russland gezeigt: "Wir haben völlig verdient verloren. Unser Traum ist vorüber."

Nach einer überzeugenden Vorrunde haben sich die Niederländer im Viertelfinale der Euro mit einem enttäuschenden Auftritt gegen Russland aus dem Turnier verabschiedet. Im Interview äußert sich Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart vom Hamburger SV zum Aus gegen die "Sbornaja".

Frage: "Der EM-Titel war das Ziel, nun ist bereits im Viertelfinale Endstation für die Niederlande. Wie groß ist ihre Enttäuschung?"

Rafael van der Vaart: "Im Moment fällt es mir schwer, über meine Gefühle zu sprechen. Diese Niederlage schmerzt sehr. Es ist bitter, wenn man trotz der fantastischen Spiele, die wir bisher gezeigt haben, vorzeitig aus dem Turnier fliegt. Das muss man erst einmal verarbeiten."

Frage: "Von der Überlegenheit in den Gruppenspielen war nichts mehr zu sehen. Warum?"

Van der Vaart: "Wir haben einfach nicht gut gespielt. In so einer Verfassung kann man gegen diese starken Russen nicht gewinnen. Wir sind mit ihrer Spielweise nur schwer zurechtgekommen und haben völlig verdient verloren."

Frage: "Waren die Russen so stark oder die Niederlande zu schwach?"

Van der Vaart: "Erstmal müssen wir die Schuld bei uns selbst suchen. Was wir geboten haben, war einfach nicht genug. Aber natürlich hat Russland auch eine unheimlich starke Mannschaft. Ihre Leistung verdient große Anerkennung."

Frage: "Warum schienen die Russen physisch stärker zu sein, obwohl sie viel weniger Pause vor diesem Viertelfinale hatten als die meisten niederländischen Spieler?"

Van der Vaart: "Das kann ich auch nicht erklären. Wir haben uns gut gefühlt, aber irgendwie wollte an diesem Tag nichts gelingen."

Frage: "Wie gehen sie jetzt mit dieser Enttäuschung um?"

Van der Vaart: "Wir müssen das hinter uns lassen und weitermachen. Wir können niemanden außer uns selbst dafür verantwortlich machen. Die große Chance auf mehr war da, aber wir haben sie nicht genutzt. Unser Traum ist vorüber."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%