Archiv
Intuit: Gemischte Zahlen

Der Softwareentwickler Intuit macht sich gar nicht so schlecht: der Gewinn ist im dritten Quartal, das am 30. April endete, um die Hälfte gestiegen. Der Überschuss stieg auf 118,4 Millionen Dollar oder umgerechnet 55 Cent pro Aktie.

Analysten hatten durchschnittlich nur mit einem Ertrag von 53 Cents pro Aktie gerechnet. Der Umsatz kletterte um knapp ein Drittel auf 425 Millionen Dollar, hier hatten Experten allerdings 435 Millionen Dollar erwartet. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Umsätze in diesem Jahr wegen des schwachen wirtschaftlichen Umfelds unter Druck geraten werden. Statt von 1,29 Milliarden Dollar werde nun wahrscheinlich nur noch ein Umsatz in Höhe von 1,26 Milliarden Dollar erreicht. Intuit rechnet in 2001 lediglich mit 425.000 neuen Kunden für das Softwarepakets "QuickBooks", im Jahr zuvor waren es noch eine halbe Million Käufer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%